CMAS**-Diver

Wenn Sie nach der Ausbildung zum CMAS*-Diver mindestens 25 Tauchgänge, davon mindesten 10 tiefer als 15m absolviert haben, können Sie sich bei Ihrer VIT-Tauchschule oder Ihrem VIT-Tauchlehrer zum CMAS**-Diver weiterbilden. 

Sie werden in Theorie und Praxis mit den Grundsätzen für die selbständige Durchführung von Tauchgängen im Freiwasser mit gleichwertig ausgebildeten Tauchpartnern vertraut gemacht. Das heißt, Sie werden auch bereits bei erschwerten Bedingungen Übungstauchgänge durchführen und erweiterte Problemlösungsstrategien unter Wasser anwenden.

In praktischen Übungseinheiten im Pool werden Sie auch Schnorchel-Fertigkeiten verbessern.

Bei fünf Übungstauchgängen im Freiwasser werden Sie alle im CMAS*-Diver-Kurs erlernten Fertigkeiten unter erschwerten Tauchgangsbedingungen intensiv anwenden und wiederholen.

In den theoretischen Einheiten wiederholen Sie alles wichtige über die so spannende Unterwasserwelt aus dem CMAS*-Diver Kurs, wie reagiert Ihr Körper auf die Druckverhältnisse unter Wasser, wie funktioniert Ihre Ausrüstung, welche Tiere und Pflanzen werden Ihnen bei Ihren Ausflügen in die Unterwasserwelt begegnen.

Zum Schluss der theoretischen Ausbildung füllen Sie einen Fragebogen aus, mit dem Sie Ihre theoretischen Kenntnisse unter Beweis stellen.

Nach Abschluss des Kurses können Sie Tauchgänge mit gleichermaßen erfahrenen Tauchern - wenigstens CMAS ** -, sicher planen und durchführen.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • CMAS*-Diver oder äquivalentes Brevet
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung nach den Richtlinien des VIT
  • Sonderbrevet Orientierung beim Tauchen.
  • Sonderbrevet Gruppenführung.
  • DAN-BLS Provider (oder äquivalenter HLW-Kurs), nicht älter als ein Jahr.