VIT*/CMAS*-Tauchlehrer

Beim Verband Internationaler Tauchschulen (VIT e.V.) lernst du das Tauchlehrer-Handwerk von Grund auf: Schwerpunkt ist die Schülerausbildung in Theorie- und Praxis, Kundenbetreuung, Organisation und Planung und Fortbildung.

 

VIT-Tauchlehrer und damit Profi im Tauchsport wird man nicht im Eilverfahren! Wenn du dich nun in praktischer und theoretischer Hinsicht fit fühlst, kannst du dich zur CMAS-Tauchlehrer*  (VIT-TL*)-Prüfung anmelden. Die Prüfung dauert 8-10 Tage und wird entweder als Kompaktseminar oder in Wochenendseminaren abgehalten.

Die Theorie-Ausbildung setzt sich aus folgenden Seminaren zusammen:

 

  • Methodik und Didaktik des Tauchunterrichts
  • Tauchmedizin
  • Tauchsicherheit/-rettung inkl. Rechtsfragen
  • Technik/Kompressorkunde inkl. Rechtsfragen
  • Unterwasserbiologie und Umweltschutz
  • Nitrox User

 

Am Ende der Theorie erfolgt ein schriftlicher Test über alle Themen. Weitere Bestandteile der Theorie-Ausbildung sind:

 

  • ein Referat von ca. 15 Minuten über ein ausgelostes Thema
  • schriftliche Beantwortung von tauchpraxisrelevanten Fragen


Die Praxis-Ausbildung an unseren VIT-Tauchbasen & VIT-Tauchschulen  besteht aus Tauchgangsführungen und der Abnahme von CMAS*-Übungen an Tauchschülern. Hier musst du unter den Augen ausgewählter VIT-Instructor-Trainer & Kursdirektoren nicht nur dein fachliches Können unter Beweis stellen, sondern neben einer körperlichen Belastbarkeit auch deine soziale Eignung zum Tauchlehrer.

 

Nach erfolgreichem Abschluss darfst du dich dann mit berechtigtem Stolz VIT/CMAS-Tauchlehrer* (kurz: TL-1) nennen. Du erhältst die Anerkennung als CMAS-TL* und die Lizenz, das CMAS*-Brevet sowie die Spezialkurse Orientierungstauchen, Nachttauchen und Gruppenführung zu lehren und zu brevetieren. Als frisch gebackener VIT-Tauchlehrer wirst Du zudem ordentliches Mitglied im VIT. Deine Abnahmeberechtigung als VIT-Tauchlehrer ist an die Mitgliedschaft jeweils für ein Jahr gebunden.